Frühjahr 2018

Jens Heinrich Claassen und William Wahl - Männer am Klavier – 21.04.2018

Jens Heinrich Claassen und William Wahl

„Männer am Klavier“

21.04.2018 um 20.00 Uhr

18,00 € / ermäßigt 15,00 €

Ein Düsseldorfer und ein Kölner auf einer Bühne. Gemeinsam. Das kann gut gehen. Zumindest dann, wenn es sich um Jens Heinrich Claassen und William Wahl handelt. Der eine hat mit seiner Klaviercomedy neben dem NDR Comedy Contest diverse andere Preise gewonnen und ist als regelmäßiger Gast bei Nightwash nicht nur im Fernsehen, sondern bundesweit auf deutschen Kleinkunstbühnen zu bewundern. Der andere ist Mitglied und Autor von „basta“, einer der erfolgreichsten a-cappella-Gruppen Deutschlands.

Und warum vertragen sich die beiden? Weil sie sich mögen. Meistens zumindest. Was lag also näher, als gemeinsam auf die Bühne zu gehen?

Und nun ziehen die Männer am Klavier durch die Lande. Dabei wird es manchmal chansonnesk, häufig böse, allermeistens allerdings komisch. Urkomisch. Denn Jens Heinrich Claassen ist ein begnadeter Improvisationskünstler und weitaus weniger schüchtern, als er aussieht. Und William Wahl ist ein großartiger Pianist. Und ein mindestens ebenso toller Sänger. Noch was? Ja. Es wird ein wunderbarer Abend. Das versprechen wir Ihnen.

BLISS - Mannschaft – 28.04.2018

BLISS
Mannschaft

28.04.2018 um 20.00 Uhr

32,00 € / ermäßigt 27,00 €

BLISS steht für mitreißende Unterhaltung auf höchstem Niveau und ist immer wieder für eine Überraschung gut.  Die fünf außerordentlich gut aussehenden Schweizer Mannsbilder mit Schalk im Nacken liefern eine Entertainment-Show, bei der es niemanden auf den Stühlen hält.e tanzen wie junge Götter, sind ausgesprochen unterhaltsam, immens sexy und singen zum Niederknien gut.

Nicht umsonst spricht „Die Lokale“ aus Memmingen im Allgäu nach dem Auftritt der Band bei der Memminger Meile im Juni 2017 vielsagend vom „unermüdlich applaudierenden Publikum“ und – durchaus mit einem Augenzwinkern – von „balleteus grotesker Grazie“. Nach dem Riesenerfolg der speziell für Deutschland konzipierten Show „Tell’s Angels“ ist die erfolgreichste A Cappella Band der Schweiz ab Frühjahr 2018 nun mit ihrem neuen Bühnenprogramm «Mannschaft» in ganz Deutschland unterwegs. Das Programm überrascht mit einer ehrlichen und satirischen Einsicht in die Tiefen der männlichen Seele und bietet musikalische Highlights der Extraklasse.

BLISS schaut der Wahrheit über das Mann-Sein ins Gesicht Was treibt den Mann von heute an? Sind es noch immer Fußball, Bier und Sex? Ist ein echter Mann heute nur, wer Vollbart trägt, Zigarren raucht, pokert und ein Haus gebaut hat? Fest steht: Die Anforderungen an Männer ändern sich beinahe so schnell, wie Frauen ihre Meinung wechseln. Die Schuld daran tragen aber die Männer selbst. Sie verdrängen ihr Alter, färben ihre Haare, rasieren ihre Brust, absolvieren den Iron Man, brauen Bier, mähen den Rasen, wechseln Windeln – und dabei fehlt ihnen schlicht die Zeit für das Wesentliche: sich selbst. Die fünf außergewöhnlichen A Cappella Künstler gewähren dabei ungewohnt tiefe Einblicke in die eigenen Biografien und liefern Antworten auf Fragen, die so noch nie gestellt wurden.

Schweizer Direktimport wartet mit überragend gut arrangierten Songs auf.ne Bliss-Show ist auch und vor allem eine perfekte Gesangs-Show. Von der Oper bis zum Hardrock. Kein Genre kommt zu kurz. In „Mannschaft“ bekommen die A Cappella Fans endlich einmal „Big Girl“ von Mika zu hören, ebenso wie „Mirrors“ von Justin Timberlake oder „Somebody that I used to know“ (Gotye feat. Kimbra). Ein musikalisches Highlight der Show: „Madness“ von Muse. Die Arrangements lassen staunen. Sie sind findig, ideenreich und voller Klangfarbe. Einfach brilliant.

Natürlich darf bei einer solch schonungslosen Männershow mit diesen scharfen Kerlen „It’s raining man“ von den Weather Girls nicht fehlen. Auch „Purple Rain“ (Prince), und „Highway to Hell“ (AC/DC) gehören zu den Hits der Band. Außerdem werden eingängige und zum Teil tief berührende eigene Songs zu Gehör gebracht.

Eine Bliss-Show ist ein musikalischer Hochgenuss für Aug‘ und Ohr. Und ein Entertainment-Erlebnis, das man so schnell nicht vergessen wird.

39. Goslarer Tage der Kleinkunst

Vorverkauf ab 19.03.2018

KOBALT Figurentheater Lübeck - Linie 1 – 25.05.2018

KOBALT Figurentheater Lübeck
„Linie 1“

25.05.2018 um 20.00 Uhr

18,00 € / ermäßigt 13,00 €

West-Berlin, 80er-Jahre:

Eine junge Ausreißerin aus der Provinz landet am Bahnhof Zoo auf der Suche nach ihrem »Märchenprinzen«, einem Berliner Rockmusiker. In der U-Bahn-Linie 1 begegnet ihr ein äußerst lebendiges Panoptikum typischer Großstädter und Schicksale: Punks und Dealer, Lebensmüde, Alkis, Spießer, Arbeitslose, Witwen Schwarzfahrer, Teenies, Träumer … Sie erliegt dem unterirdischen Charme der bunten Stadt.

41 Rollen: 41 Charakterköpfe und 41 den 80ern nachempfundene Kostüme kreierten Antje Hohmuth, Figurenbildnerin und Ausstatterin am Puppentheater Zwickau – heute im Ruhestand – und die Berliner Textilkünstlerin Denise Sheila Puri. In den von Kilian Kreuzinger nachempfundenen Schmalspur-U-Bahnwagen der Linie 1 können sich diese temperamentvollen 41 Darsteller begegnen, streiten, kennen lernen, verlieben …
Drei waschechte West-BerlinerInnen singen die Musiknummern live und spielen dieses Stück sozusagen in Originalsprache, das hier zum 1. Mal fürs Figurentheater inszeniert wurde.

KOBALT Figurentheater Lübeck - Pirat Eberhard auf Kaperfahrt – 26.05.2018

KOBALT Figurentheater Lübeck
„Pirat Eberhard auf Kaperfahrt“

26.05.2018 um 10:30 Uhr

8,00 € / ermäßigt 6,00 €

ab 4 Jahren
45 min

Pirat Eberhard sticht mit Schatzkarte, Schiffsjunge Kai und Matrose Johnny in See. Wo mag die Insel San Cristobal sein? Und wo ist überhaupt die schöne Kapitänin Elena? Die Rettung eines eigenartigen Schiffbrüchigen und ein aufregender Kampf bringt sie schon fast ans Ziel: Jedoch ein richtiger Schatz lässt sich nicht so einfach finden!
Wie kann man ein Schiff darstellen, das richtig segelt, übers Meer kreuzt, Flaute hat …? Und das auch noch Bühne für drei Piraten sein muss!
Die Lösung ist ein erstaunliches Objekt, das jeder kennt, das aber Kilian Kreuzinger und Stephan Schlafke phantasievoll in ein Piratenschiff verwandelt haben und das auf dem weiten Meer von Denise Puri unterwegs ist! Auf schwankenden Planken agieren die feingliedrigen,abenteuerlustigen Tischtheaterpiraten von Doris Gschwandtner.
Wenn die Crew vom Kobalt Figurentheater inszeniert, treffen immer wieder freie Künstler aufeinander, die ihre ganze Kreativität gern in eine spannende Geschichte, in stimmungsvolle Lieder und aufregende Abenteuer mit großen und kleinen Figuren einbringen.

Habbe & Meik - The Best – 26.05.2018

Habbe & Meik
„The Best – La Grande Comédie Des Masques“

26.05.2018 um 20:00 Uhr

23,00 € / ermäßigt 18,00 €

Masken, die „wahrer“ sind als das Leben, eine meisterhafte Dramaturgie und unglaubliche Körperbeherrschung, das sind die Mittel, mit denen Habbe & Meik ein Publikum jeden Lebensalters in ihren Bann ziehen. Die beiden bilden das grandiose Duo der visuellen Comedy und des virtuosen Maskenthaters. International mit zahlreichen Preisen geehrt, verzaubern sie mit umwerfender Komik, präzise beobachtend und emotional bewegend. Ihr Spiel ist authentisch, glaubwürdig, und höchst unterhaltsam, da gibt es weder Generations- noch Sprachbarrieren. Das Duo braucht keine Worte, um Menschen und Situationen subtil und treffend zu beschreiben und zu charakterisieren. Und wenn sie ihre Musikinstrumente und ihre Akrobatik mit ins Spiel bringen, dann ist die Begeisterung des Publikums kaum noch zu bremsen.

Preisträger Kleinkunstpreis 2018

Vocal Recall - Die große Schlägerparade d´Erfolgsmusik – 27.05.2018

Vocal Recall
„Die große Schlägerparade d´Erfolgsmusik“

27.05.2018 um 17:00 Uhr

18,00 € / ermäßigt 15,00 €

Die einzige Boygroup mit Frau analysiert schonungslos die Top Ten der letzten 300 Jahre. Liebevoll werden die größten Charterfolge der Geschichte von unnötigem inhaltlichen Ballast befreit und mit Satzgesang neu vermischt.
Die ungewöhnliche Konstellation mit nur zwei Sängern und einer Sängerin sowie die Ergänzung der Klavierbegleitung durch Grooves und Samples grenzt den Stil von Vocal Recall von vielen Ensembles der Kleinkunst- und Acappella-Szene ab.
Seit 2010 stehen sie zusammen auf der Bühne, waren Finalisten vieler Wettbewerbe (u.a. „Tuttlinger Krähe“, „Stuttgarter Besen“, „Reinheimer Satirelöwe“), haben einige Preise gewonnen (u.a. den Schweiger Kleinkunstpreis „Der Querdenker“, den Rostocker Kabarettpreis „Koggenzieher“, den Herborner Schlumpeweck 2015). 2012 gewannen sie die Kabarettbundesliga und wurden „Deutscher Kabarettmeister 2012“.

Vocal Recall im Detail:
Alice Köfer ist Jazzsängerin, Schauspielerin und Gesangs-Dozentin an der Universität Potsdam. Neben Engagements im Friedrichstadt-Palast arbeitete sie mit Pigor & Eichhorn und dem Andrej Hermlin Swing and Dance Orchestra zusammen.
Dieter Behrens ist promovierter Biologe mit klassischer Musikausbildung. Er war als Dichter auf Poetry Slams aktiv und ist Mitglied des Monteverdi-Chors Hamburg.
Bernhard Leube studierte klassischen Gesang an der Musikhochschule Leipzig. Er war bisher in über 40 Rollen auf vielen Opernbühnen zu sehen.
Martin Rosengarten ist Pianist, Komponist und Arrangeur. Er arbeitete u.a. mit Martina Brandl, Tim Fischer und Eckart von Hirschhausen zusammen.
Auf Tour spielen sie mit den Pianisten Matthias Behrsing und Falk Effenberger.

Jo van Nelsen - Solang nicht die Hose am Kronleuchter hängt ...! – 30.05.2018

Jo van Nelsen
„Solang die Hose nicht am Kronleuchter hängt …!“

Schlager und Kabarett der 1920er Jahre

30.05.2018 um 20:00 Uhr

18,00 € / ermäßigt 15,00 €

Das langerwartete neue Gesangsprogramm von Chansonnier Jo van Nelsen! Die Musik der 20er Jahre hat es ihm schon in seiner Jugend angetan und war in vielen seiner Musikkabarettprogramme vertreten. Nun widmet sich Jo ausschließlich diesen Glanzstücken der Unterhaltungskunst und seiner Interpreten und Komponisten (wie Claire Waldoff, Willy Rosen, Friedrich Hollaender, Mischa Spoliansky, Rudolf Nelson, uva.) und präsentiert die witzigsten, frivolsten und absurdesten Schlager und Chansons der Jahre 1919-1933 in furiosen 90 Minuten, am Klavier virtuos begleitet von Pianist Bernd Schmidt. Neben den großen Hits dieser Zeit wie „Was macht der Maier am Himalaya“ oder „Ich steh mit Ruth gut“ werden viele Lieder präsentiert, die von raren Schellackplatten rekonstruiert und bislang nur selten aufgeführt wurden. Garniert wird das Ganze mit Texten der großen Kabarettautoren wie z.B. Kurt Tucholsky und seinem Gedicht „Europa“ (1932), das aktueller denn je ist:

Da liegt Europa. Wie sieht es aus?
Wie ein bunt angestrichnes Irrenhaus.
Wir?
Zollhaus, Grenzpfahl und Einfuhrschein:
wir lassen nicht das geringste herein.

Fahnen und Hymnen an allen Ecken.
Europa? Europa soll doch verrecken!
Und wenn alles der Pleite entgegentreibt:
Dass nur die Nation erhalten bleibt!

Werfen Sie mit Jo van Nelsen einen Blick in die Berliner Kabaretts und Revuetheater und die Hinterhöfe der Weimarer Republik. Ein musikalischer Par-force-Ritt mit 41 Liedern in 90 Minuten – so schnell wie die Zeit, über die dieser Abend berichtet und die der unseren so erschreckend ähnelt.
Ein Abend der Lust macht auf gute Reime, brillante Musik, alte und aktuelle Geschichte(n) und – das Leben!

Anny Hartmann - No Lobby is perfect– 31.05.2018

Anny Hartmann
„No Lobby is perfect“

31.05.2018 um 20:00 Uhr

18,00 € / ermäßigt 15,00 €

Anny Hartmann – die pazifistische Schnellfeuerwaffe des politischen Kabaretts – präsentiert ihr neues Programm „NoLobby is perfect.“
Als Diplom Volkswirtin besitzt sie das Handwerkszeug wirtschaftliche und politische Winkelzüge zu durchblicken. Diese bereitet Anny Hartmann amüsant, schnell, bissig und leicht nachvollziehbar auf. Oder wie es eine Zuschauerin formulierte: „Sie haben uns das erklärt, als ob wir Vier-Jährige wären, ohne dass wir uns dabei wie Vier-Jährige gefühlt haben.“
Wer Anny Hartmann live sieht, kann sich ein paar Semester VWL-Studium ersparen. Und wer sie nicht gesehen hat, hat was verpasst.
Anny Hartmann ist schnörkellos und unangepasst, besitzt einen scharfen Verstand und eine ebenso scharfe Zunge, sie ist inspirierend aktivistisch und erfreulich konstruktiv.
Es erwartet Sie ein gelungener Abend voll Humor, Scharfsinn und Schlagfertigkeit!
Anny Hartmann regt mit ihren Beiträge zum Nachdenken an und dennoch gibt es viel lachen. So muss Kabarett sein – eben UnterHALTUNG.

Oder wie Volker Pispers es formuliert:
„Anny Hartmann hat verstanden, dass man, um Unterhaltung zu machen, nicht nur Humor braucht, sondern vor allem eine Haltung. Außerdem besitzt sie als Diplomvolkswirtin auch noch Hirn. Sie vereint in Ihrer Person also die drei großen H des Kabaretts: Haltung, Humor, Hirn. Das sollten Sie sich angucken.“
Also: nichts wie hin!

Lange Nacht der Kleinkunst am Freitag – 01.06.2018

Lange Nacht der Kleinkunst am Freitag

01.06.2018 um 20:00 Uhr

33,00 € / ermäßigt 28,00 €

Die Lange Nacht der Kleinkunst, diesmal mit Double Drums, Monsieur Momo, Andrea Bongers und dem Universal Druckluft Orchester.

Double Drums:
Ein Abend mit Double Drums ist kein Konzert, sondern ein Spielplatz der Musik.
Das preisgekrönte PercussionDuo zeigt, wie neben Gongs, Trommeln und Marimba auch Kartons, Eimer und Akkubohrer zu Musikinstrumenten werden.
Mit Ihrer locker-sympathischen Art nehmen die beiden Vollblutmusiker die
Zuschauer mit in Ihren Rhythmuskosmos: Mal rasend und virtuos, mal ruhig und tiefgründig, mal witzig und cool, hebelt das Ausnahme-Duo das Publikum (jung wie alt) aus den Sitzen – oder Fernsehsesseln: mehrfach schon traten sie in grossen TVShows der ARD, von 3sat und des Bayerischen Fernsehens auf.
Die beiden Percussionisten mit Meisterklassenabschluss schlagen mühelos die
Brücke zwischen Anspruch und Entertainment. Beseelt würde man die Augen
schließen, wäre die Show nicht so spektakulär.
„Extrem abwechslungsreich und kurzweilig, eine Show, „die an Rhythmus, Können, Leidenschaft, Freude und Fantasie keine Wünsche offen lässt!“ (Mainpost).

Monsieur Momo:
Durch sein charmant-sympathisches Wesen und seinem verträumten Blick auf die Welt spielt Momo sich schnell in die Herzen seiner Zuschauer!
Momo gehts stets auf sein Publikum ein und überrascht nicht nur die Zuschauer, sondern manchmal sogar sich selbst! Ob im Kampf mit sich selbst, bei einer poetischen Jonglage oder einem Hauch „Magic“: Monsieur Momo ist ein ganz besonderer Clown, der jede Generation zum Lachen und Schmunzeln bringt, ohne zu überfordern.
Mit seinem ersten Solo-Programm bringt er ein Stück früherer Stummfilm-Zeiten zurück auf die Bühne. Ein Abend über das Leben, die Liebe zur Bühne und die grenzenlose Freiheit.
Visuelle und nonverbale Komik in frischer und frecher Art. Momo verzaubert!
Monsieur Momo alias Timo Lesniewski ist ausgebildeter Clown und Komiker. Seit frühsten Kindheitstagen liebt er es die Menschen zum Lachen zu bringen. Seit 2015 ist er Preisträger des Bochumer Kleinkunstpreises. Im Jahr 2017 gewann er mehrere Kleinkunstpreise und Nachwuchswettbewerbe in ganz Deutschland. Unter anderem im berühmten Roncalli Varieté „Apollo“ in Düsseldorf. Seine Leidenschaft gilt der sprachlosen Komik.
Freuen Sie sich auf einen schwerelosen Abend und nehmen Sie ein Stück Traumwelt mit nach Hause…

Andrea Bongers:
Kind weg, Mann weg, Hund tot – und jetzt? Geht’s ab – Bis in die Puppen! Andrea Bongers ist die Powerfrau aus dem Hamsterrad. Die Kabarettistin, Sängerin und Puppenspielerin aus Hamburg bringt jede Menge Erfahrung mit und kippt sie auf die Bühne: als erste Frau, zweite Frau, als Mutter, Musikerin, als Pädagogin und Puppenspielerin (Sesamstraße). Anni B. singt und spielt – mit und ohne Puppen über Be- und Erziehung. Uns erwartet eine figurenstarke Show, prall gefüllt mit Musik, die berührt und mitreißt. Doch Vorsicht. Das ist nichts für Kinder!
„Das Thema könnte leicht in harmlose Comedygewässer abdriften, aber Andrea Bongers verpasst ihrer Bühnenfigur die entscheidende Prise Psycho. Das Programm “Bis in die Puppen!” ist ein bewundernswertes Glanzlicht in einem diffizilen Genre.
„Bongers gelingt das Kunststück, satirische Songs (…) und hinreißend-hintergründige Puppencomedy (…) äußerst durchdacht miteinander zu verbinden. Das wird ihr auf diesem hohen Niveau so schnell niemand nachmachen. Niemand.“ (Ruhr-Ahr-Nachrichten 23.6. 2014)
Runter vom Sofa und raus, „Bis in die Puppen“.

Universal Druckluft Orchester:

Ein einzigartiges Ensemble mechanischer Musikapparaturen und sein Musikmaschinist präsentieren:
„Musik auf Rädern“
Schönste Melodien und flotte Rhythmen in gediegener Darbietung. Ein musikalisches Immergrün. Überall wo es Luft gibt. Der Solitär unter den tragischen Alleinunterhaltern.

Für die Stärkung vorher und zwischendurch hält das Team der Fleischerei Kluss besondere Leckereien bereit. Unser Außengelände ist ab 19 Uhr geöffnet!

Lange Nacht der Kleinkunst am Samstag – 02.06.2018

Lange Nacht der Kleinkunst am Samstag

02.06.2018 um 20:00 Uhr

33,00 € / ermäßigt 28,00 €

Die Lange Nacht der Kleinkunst, diesmal mit Double Drums, Monsieur Momo, Andrea Bongers und dem Universal Druckluft Orchester.

Double Drums:
Ein Abend mit Double Drums ist kein Konzert, sondern ein Spielplatz der Musik.
Das preisgekrönte PercussionDuo zeigt, wie neben Gongs, Trommeln und Marimba auch Kartons, Eimer und Akkubohrer zu Musikinstrumenten werden.
Mit Ihrer locker-sympathischen Art nehmen die beiden Vollblutmusiker die
Zuschauer mit in Ihren Rhythmuskosmos: Mal rasend und virtuos, mal ruhig und tiefgründig, mal witzig und cool, hebelt das Ausnahme-Duo das Publikum (jung wie alt) aus den Sitzen – oder Fernsehsesseln: mehrfach schon traten sie in grossen TVShows der ARD, von 3sat und des Bayerischen Fernsehens auf.
Die beiden Percussionisten mit Meisterklassenabschluss schlagen mühelos die
Brücke zwischen Anspruch und Entertainment. Beseelt würde man die Augen
schließen, wäre die Show nicht so spektakulär.
„Extrem abwechslungsreich und kurzweilig, eine Show, „die an Rhythmus, Können, Leidenschaft, Freude und Fantasie keine Wünsche offen lässt!“ (Mainpost).

Monsieur Momo:
Durch sein charmant-sympathisches Wesen und seinem verträumten Blick auf die Welt spielt Momo sich schnell in die Herzen seiner Zuschauer!
Momo gehts stets auf sein Publikum ein und überrascht nicht nur die Zuschauer, sondern manchmal sogar sich selbst! Ob im Kampf mit sich selbst, bei einer poetischen Jonglage oder einem Hauch „Magic“: Monsieur Momo ist ein ganz besonderer Clown, der jede Generation zum Lachen und Schmunzeln bringt, ohne zu überfordern.
Mit seinem ersten Solo-Programm bringt er ein Stück früherer Stummfilm-Zeiten zurück auf die Bühne. Ein Abend über das Leben, die Liebe zur Bühne und die grenzenlose Freiheit.
Visuelle und nonverbale Komik in frischer und frecher Art. Momo verzaubert!
Monsieur Momo alias Timo Lesniewski ist ausgebildeter Clown und Komiker. Seit frühsten Kindheitstagen liebt er es die Menschen zum Lachen zu bringen. Seit 2015 ist er Preisträger des Bochumer Kleinkunstpreises. Im Jahr 2017 gewann er mehrere Kleinkunstpreise und Nachwuchswettbewerbe in ganz Deutschland. Unter anderem im berühmten Roncalli Varieté „Apollo“ in Düsseldorf. Seine Leidenschaft gilt der sprachlosen Komik.
Freuen Sie sich auf einen schwerelosen Abend und nehmen Sie ein Stück Traumwelt mit nach Hause…

Andrea Bongers:
Kind weg, Mann weg, Hund tot – und jetzt? Geht’s ab – Bis in die Puppen! Andrea Bongers ist die Powerfrau aus dem Hamsterrad. Die Kabarettistin, Sängerin und Puppenspielerin aus Hamburg bringt jede Menge Erfahrung mit und kippt sie auf die Bühne: als erste Frau, zweite Frau, als Mutter, Musikerin, als Pädagogin und Puppenspielerin (Sesamstraße). Anni B. singt und spielt – mit und ohne Puppen über Be- und Erziehung. Uns erwartet eine figurenstarke Show, prall gefüllt mit Musik, die berührt und mitreißt. Doch Vorsicht. Das ist nichts für Kinder!
„Das Thema könnte leicht in harmlose Comedygewässer abdriften, aber Andrea Bongers verpasst ihrer Bühnenfigur die entscheidende Prise Psycho. Das Programm “Bis in die Puppen!” ist ein bewundernswertes Glanzlicht in einem diffizilen Genre.
„Bongers gelingt das Kunststück, satirische Songs (…) und hinreißend-hintergründige Puppencomedy (…) äußerst durchdacht miteinander zu verbinden. Das wird ihr auf diesem hohen Niveau so schnell niemand nachmachen. Niemand.“ (Ruhr-Ahr-Nachrichten 23.6. 2014)
Runter vom Sofa und raus, „Bis in die Puppen“.

Universal Druckluft Orchester:

Ein einzigartiges Ensemble mechanischer Musikapparaturen und sein Musikmaschinist präsentieren:
„Musik auf Rädern“
Schönste Melodien und flotte Rhythmen in gediegener Darbietung. Ein musikalisches Immergrün. Überall wo es Luft gibt. Der Solitär unter den tragischen Alleinunterhaltern.

Für die Stärkung vorher und zwischendurch hält das Team der Fleischerei Kluss besondere Leckereien bereit. Unser Außengelände ist ab 19 Uhr geöffnet!

Herbst/Winter 2018

Pe Werner – beflügelt von A nach Pe – 30.09.2018

Pe Werner
beflügelt von A nach Pe

30.09.2018 um 18:00 Uhr

26,00 € / ermäßigt 23,00 €

Pe Werner beflügelt – der Name ist Programm.

In diesem Konzertabend spinnt die Singer-Songwriterin zusammen mit ihrem kongenialen Begleiter Peter Grabinger am Flügel ihre Texte und Melodien mit „Seelenfederleichtigkeit“ zu Gold.
Spielerisch reiht die Songpoetin ihre Radiohits an Chanson und Pop, Couplet an Rocksong und Jazz und plaudert beherzt aus dem Nähkästchen.
Schubladendenken ist ihre Sache nicht. Erlaubt ist was gefällt.

Zum 25-jährigen Plattenjubiläum präsentiert die Songpoetin ihre Musik als Liederabend und nimmt uns mit auf ihre ganz persönliche Reise von A nach Pe. Die dadurch entstehende Nähe verspricht Gänsehaut.

Ein Pe-sonderes Konzerterlebnis, an dem das „Weibsbild“ aus Köln, mit diesem „Kribbeln im Bauch“ nicht nur „Segler aus Papier“„Fliegen“ lässt.

Pe Werner ist Singer- Songwriterin, Buchautorin und Kabarettistin mit Wohnsitz in Köln. Die Sängerin ist in vielen verschiedenen Genres zu Hause.
Ob Theater, Philharmonie oder Kleinkunstbühne, ob mit Big Band, Symphonieorchester oder Rockformation, Pe Werner liebt die Abwechslung.

„Ich passe eben in keine Schublade – ich bin eine Kommode“

Martin O. – DER MaUSIKER – 25.10.2018

Martin O.
DER MaUSIKER

25.10.2018 um 20:00 Uhr

27,00 € / ermäßigt 22,00 €

Mit musikalischem Speck fängt man Mäuse. Und mit musikalischem „Specktakel“ das Publikum. Beides gelingt Martin O. spielend mit seinem aktuellen Stück Der MaUSIKER. Willkommen zu einem tierisch heiteren Spektakel, bei dem Martin O. mit seinem Symphonium, einem phänomenalen Loop-Gerät, das seine Stimme vielfach aufnimmt, übereinanderlegt und so wundervolle Songs, Klangwelten und ganze Orchester entstehen lässt.

Der Stimmartist und virtuose Lautmaler tritt für einmal nicht mausbein allein auf die Bühne, er kommt in Begleitung einer Hausmaus. Das kleine Viech hat eine grossartige Vergangenheit als Begleiter des Urgrossonkels von Martin O. Sein Vorfahre – ein virtuoser Violinist und Sänger – bereiste früher aller Herren Länder und leistete dort musikalische Entwicklungshilfe in Sachen Appenzeller Kulturgut.

Der MaUSIKER wandelt auf seinen Spuren und nimmt Sie mit auf eine faszinierende Reise über die Kontinente, durch die Zeit und eine Vielzahl von Musikstilen. Er sorgt in der altehrwürdigen Royal Albert Hall für noch mehr Harmonie, bläst den Schotten den Marsch, schaukelt in Venedig die Gesangskünste eines Gondolieres, muntert einen von Einsamkeit gerittenen Cowboy auf und sorgt dafür, dass man auch in zahlreichen weiteren Ländern heute noch ein Liedchen vom Appenzeller und seinem rezenten Humor singen kann.

In rasantem Tempo wechseln sich Jodel und Volkslieder mit Hits von den Beatles, Shakira oder Mani Matter ab. Das Publikum und der Spielort werden dabei auf witzige Weise miteinbezogen. Irgendwann vergeigt es sich der

MaUSIKER aber mit seiner Maus: Aus die Maus mit Harmonie – das Viech büxt aus. Gelingt es dem MaUSIKER seinen Wegbegleiter zurückzugewinnen? Lassen Sie sich überraschen. Sicher ist, dass Martin O. während zwei unglaublich unterhaltsamen Stunden Ohren, Augen, Herzen und vor allem Münder öffnet. Sie werden staunen. Martin O. macht Ohhh! Mit hochklassig musikalischen Spektakel – ohne Käse!

Anna Mateur & The Beuys, Zärtlichkeiten mit Freunden und Jan Heinke - Dreckiges Tanzen – 27.10.2018

Anna Mateur & The Beuys, Zärtlichkeiten mit Freunden und Jan Heinke
Dreckiges Tanzen

27.10.2018 um 20.00 Uhr

23,00 € / ermäßigt 18,00 €

Ein Abend mit den schönsten Momenten von Annamateur & the Beuys,  Zärtlichkeiten mit Freunden und Jan Heinke gipfelnd in der Gemeinschaftsproduktion Dreckiges Tanzen, den schönsten Momenten aus dem Film Dirty Dancing.

Jan Heinke, die bekannte Band “Zärtlichkeiten mit Freunden” sowie “Anna Mateur & the Beuys” sind dicke Freunde. Noch schöner ist, dass sie sich dem Film Dirty Dancing verschrieben und die schönsten Momente in ein, wenn man es liebevoll ausdrücken will, Bühnenstück verpackt haben. Wer Musical mag, der ist genau falsch. Was letztes Jahr beim Köln Comedy Festival eingeschlagen hat wie eine Wassermelone, kommt nun nach Goslar.

Profunde Balz und hilflos gekupferte Tanzschritte. Zer- und Besungenes, begleitet von zwei bis drei profischicken, zartbesaiteten Virtuosen und einem Schlagzeuger, der Patrick Swayze wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Tagsüber Standardtänze – doch nachts rotieren routinierte Hüften. Getanzte Lust. Ja, das ist es – getanzte Lust. Dreckiger Tanz wird für einen Abend salonfähig. Gestern Pfui heute Hui. Ein Stück über Wegbleiben und Dranbleiben, Herzensbrecher und Märzenbecher, Enttäuschungen und Überraschungen. Seelenstriptease in blickdichten Strumpfhosen für alle die sich trauen. Zertanzte Schuhe und Hebefiguren inklusive. Wen dieser Abend kalt lässt, der hat kein Herz, der hat kein Blut, der hat nur schlichtes Wasser in den Adern…

Für alle Kulturliebhaber/innen

Sie sind auf der Suche nach einem Geschenkgutschein?

Die Gutscheine (im Wert von 15,00 €) können für jede Vorstellung nach Wahl im Kulturkraftwerk und bei der Tourist-Info eingelöst werden. Gutscheine können Sie direkt bei der Touristinformation Goslar erwerben oder aber Sie füllen einfach untenstehendes Kontaktformular mit Ihrer Gutschein-Anfrage aus und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück!

Jetzt anfragen!