Programm 2019

Cyminology - Int. Musikfest Goslar-Harz zu Gast im Kulturkraftwerk – 18.08.2019

Cyminology „HeimatWelten I – Lyrisches Persien“ – Int. Musikfest Goslar-Harz zu Gast im Kulturkraftwerk

18.08.2019 um 17.00 Uhr

25,00 € / ermäßigt 20,00 € bis 16 Jahre nur 5,00 €

Die persische Lyrik eines Hafis oder Khayyam ist von zeitlos berückender Schönheit. In der Musik von Cyminology verschmelzen impressionistische Klänge mit lebendig-zeitgenössischen Strukturen in einem Brückenbau zwischen Kulturen, Stilen und Genres. Martin Stegner, Bratschist der Berliner Philharmoniker, ist passionierter Jazz-Musiker. Gemeinsam verbinden die Musiker klassisch orientalische Dichtungen mit kammermusikalischem Jazz.

2004-2019 = 15 Jahre Kultur pur im Kulturkraftwerk-HarzEnergie – 31.08.2019

2004-2019 = 15 Jahre Kultur pur im Kulturkraftwerk-HarzEnergie
Lange Jubiläums-Mix-Nacht

31.08.2019 um 19.30 Uhr

35,00 € / ermäßigt 30,00 €

15 Jahre Kulturkraftwerk-HarzEnergie – die Kleinkunst- und Musikbühne in Goslar, das wollen wir feiern, mit Ihnen! Wir freuen uns dabei auf ganz besondere Gäste: OPERA, in kleiner und neuer Besetzung, werden diesen Abend eröffnen. Gefolgt von der Kult-Mix-Show KULTURSALON „on Tour“, seit 10 Jahren unfassbar erfolgreich und als Special für uns das erste Mal auf Reisen. Lassen Sie sich überraschen und seien Sie gespannt, welche Künstler und Künstlerinnen der Macher und Moderator Daniel Helfrich im Gepäck hat. Und last but not least wird es gemütlich und auch noch musikalisch, bei toller Musik lassen wir diesen besonderen Abend ausklingen. Für die kleine Stärkung zwischendurch wird gesorgt. Wir sehen uns, oder?

Zucchini Sistaz & Wildes Holz - Wild & Grün – 21.09.2019

Zucchini Sistaz & Wildes Holz „Wild & Grün“

21.09.2019 um 20.00 Uhr

28,00 € / ermäßigt 25,00 €

Wild & Grün

Zucchini Sistaz & Wildes Holz
Gemischtes Doppel

Schwer vergleichbar, passen sie jedoch wunderbar zusammen. Die Frische, Verve und Eleganz der Ladies kombiniert mit der wilden Energie der Holzrocker, ein Abend, der seinesgleichen sucht. Beide Ensembles werden ihre größten Hits präsentieren und sich auf waghalsige gemeinsame Darbietungen einlassen. „Wenn Zucchini Sistaz auf Wildes Holz treffen, dann ist das eine Mischung aus Klassenfahrt und Abi-Ball“.

Drei junge Damen, fesch in Grün gekleidet, die mit falschen Wimpern und echten Instrumenten saftigen Swing servieren: Schon bei der ersten Begegnung mit den Zucchini Sistaz waren die drei Männer von Wildes Holz hin und weg! Schnell war die Idee geboren, die Frische, Verve und Eleganz der Ladies mit der wilden Energie der Holzrocker zu kombinieren und einen Abend auf die Beine zu stellen, der seinesgleichen sucht. Nicht nur werden beide Ensembles ihre größten Hits präsentieren, sie lassen sich auch auf waghalsige gemeinsame Darbietungen ein, die sowohl musikalisch als auch optisch besonders reizvoll zu werden versprechen. Dabei wird natürlich auch eine ordentliche Portion Situationskomik und Selbstironie nicht fehlen.
Virtuos sind jeweils alle drei – die unverwandten „Zucchini Sistaz“ sowie das „Wilde Holz“. Auch bei der Besetzung gibt es Assonanzen: Kontrabass, Gitarre und „Gebläse“. Doch die swingenden Schwestern pflegen den Boogie-Woogie à la Boswell Sisters, während das hölzerne Trio Klassik und Moderne zu faszinierenden Arrangements verarbeitet. Beiden Combos ist eines jedoch besonders wichtig: der Spaß am Musizieren, den sie ohne Reibungsverluste aufs begeisterte Publikum zu übertragen verstehen.
Am besten für ein Konzert ist es, wenn die Musikalität der Interpreten wie ein Knistern in der Luft liegt. Und das ist hier fraglos der Fall. Ladies first: Die „Zucchini Sistaz“ sind zwar nur zu dritt, doch Schnittker ist laut Programm „Multitalent an Trompete, Posaune und sonstigem Klimbim“. Dazu gehören auch Melodika, Miniakkordeon sowie ein sanft geblasenes Flügelhorn. Allein schon, welch zartes Pianissimo die Dame ihrer Posaune entlocken kann, ist fabelhaft. Zusammen mit Balandat am Bass und der agilen Werzinger an Gitarre und Ukulele spielen und singen sie äußerst vital jene Musik, die in den 20er- bis 50er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts die Massen unterhielt, und entpuppen sich dabei als attraktive Jazz-Kapelle.
Der „Boogie Woogie Bugle Boy“ – von Dony Raye geschrieben, Hughie Prince komponiert und den Andrew-Sisters 1941 aufgenommen – klingt frisch wie eh und je, eine Adaption von Herbert Grönemeyers „Männer“ oder die selbst komponierte „Radel-Hymne“ ergänzen das musikalische Spektrum, ziehen es ins Hier und Heute. Dem sind natürlich auch die Herren von „Wildes Holz“ verpflichtet, die nicht nur eine Telemann-Sonate zum Swingen bringen, sondern Tarkans „Şımarık“ und „Rock me Amadeus“ einfach hinreißend interpretieren. Allein schon, wie Bassist Conrads schier ausflippt (und damit eine würdige Imitation des Schlagzeug spielenden Tiers aus der Muppet-Show liefert), während der diplomierte Jazz-Blockflötist [sic!] Reisige die Vorzüge seines Instruments erläutern möchte, ist ein Mörder-Gag. Der Volksmund sagt, dass sich neckt, was sich liebt – und diese drei lieben die Musik offenbar von ganzem Herzen.

“Wenn Zucchini Sistaz auf Wildes Holz treffen, dann ist das eine Mischung aus Klassenfahrt und Abi-Ball”.

Ingolf Lück - Sehr erfreut! – 19.10.2019

Ingolf Lück „Sehr erfreut“

19.10.2019 um 20.00 Uhr

25,00 € / ermäßigt 22,00 €

Erstmals steht Ingolf Lück auch auf unserer Bühne, er ist seit Jahrzehnten fester Bestandteil der deutschen Comedy-Landschaft und beweist mit seinem neuen Programm auch nach all den Jahren, dass er seine Begeisterung und seinen Elan für die Bühne und neue Projekte noch lange nicht verloren hat. Und diesmal wird ausgeteilt!

Es ist schon nicht einfach. Kaum fühlt man sich innerlich dem Bobby Car entstiegen, kaum ist der Muskelkater vom Let’s Dance-Finale überstanden, ist da überall wieder diese Verantwortung. Alles ist nur noch ökologisch, alle
sind fit und ständig soll man im Einklang mit sich selbst sein, auf dass der eigene Darm noch charmanter werde. Was für eine Aussicht für jemanden, der gerade 60 geworden ist und sich eigentlich nichts Anderes wünscht, als endlich in der Straßenbahn auch mal einen Platz angeboten zu bekommen?
Fünf Jahre nach „Ach Lück mich doch“ steht Ingolf Lück mit seinem neuen Programm „Sehr erfreut! Die Comedy-Tour 2019“ wieder auf den Kabarett- und Comedybühnen des Landes.
Und diesmal wird ausgeteilt!
Charmant, aber direkt seziert er eine Welt, die sich so schnell dreht, dass es sich manchmal lohnt, einfach stehen zu bleiben, sich umzuschauen und auf die nächste Bahn zu warten. Dabei widmet er sich den großen wie auch den nicht ganz so drängenden Fragen dieser Zeit. Warum muss Bio immer so klingen, als ob man dafür erst mit dem Kiffen anfangen muss? Wieso gibt es am Ende von Rolltreppen keine Falltüren? Und wie soll man sich verhalten, wenn man ein 50-Cent-Stück im Döner findet oder die eigene Tochter plötzlich den Veith mitbringt?
Nach mehr als 30 Jahren auf der Bühne, weiß Wochenshow-Anchorman und Let’s-Dance-Sieger Ingolf Lück endlich Rat.

Kraftwerks'Slam - 1. Poetry Slam im KKW – 26.10.2019

Kraftwerks’Slam „1. Poetry Slam im KKW“

26.10.2019 um 20.00 Uhr

20,00 € / ermäßigt 10,00 €

Endlich! Poetry Slam im „KKW“

Fünf gestandene Slammer sind geladen, u.a. dabei Dominik Bartels. Er qualifizierte sich mehrfach für die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam. Mit über 1.500 Auftritten auf Lesebühnen, bei Poetry Slams und Einzellesungen gilt er als erfahrener Live-Literat.
Moderiert wird dieser Abend von dem sympathischen und wortbegabten Philipp Scharrenberg, Kabarett-Bundesliga Gewinner 2014, deutscher Slampoet und Kabarettist.
Es wird in zwei Vorrunden plus Finale gegeneinander angetreten.
Der Gewinner erhält natürlich einen Preis!

Martin Zingsheim & Band - heute ist morgen schon retro – 09.11.2019

Martin Zingsheim & Band „heute ist morgen schon retro“

09.11.2019 um 20.00 Uhr

26,00 € / ermäßigt 23,00 €

Martin Zingsheim & band
heute ist morgen schon retro
best-of-konzert plus x
Ja, was gestern noch galt, ist morgen schon alt. Und wie sagt man so schön: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? Dabei kann man doch erst mit dem Blick zurück wirklich nach vorne schauen.
Martin Zingsheim hat als Kabarettist, Comedian, Autor und Entertainer die Kleinkunst- und sonstige Welt im Rekordtempo erobert und spielt nun exklusiv für seine allerliebsten Lieblingsbühnen ein einmaliges musikalisches Programm. Gemeinsam mit seinen langjährigen Weggefährten hat er die Hits aus seinen ersten fünfeinhalb Jahren Tourneeleben für Band arrangiert und präsentiert sie in ganz neuem musikalischen Gewand, wobei einige noch nie gehörte Zingsheim-Songs sich hinzugesellen werden. Dazwischen wie immer Martins gewohnt virtuos kabarettistische Gedankenausflüge.
Ausgerüstet mit Geige, Klavier, Klarinette und Schlagzeug springen die vier lustvoll hin und her zwischen Tango und Rock`n`Roll, zwischen Ballade und Popsong, zwischen HipHop, Weltmusik und Reggae. Ein fulminanter Abend, der sich allein schon für ein ganz neues Wiedersehen mit Erika, einem Mittelaltermarkt und den fatalen Hits der Neunziger Jahre lohnt.
Kommen Sie besser heute als gestern, denn morgen ist heute schon retro!
Martin Zingsheim ist der deutsche Preisträger 2016 des internationalen Radio-Kabarettpreises „Salzburger Stier“

www.zingsheim.com
www.birgitsoell.de

Sisters of Comedy - Nachgelacht 2019 – 12.11.2019

Sisters of Comedy „Nachgelacht 2019“

12.11.2019 um 19.30 Uhr

30,00 € / ermäßigt 27,00 €

Mixshow

Das Kulturkraftwerk HarzEnergie steigt dieses Jahr mit ein, in die neue Reihe „Sisters of Comedy – Nachgelacht“, einer Benefiz-Show von Frauen für alle!

In Goslar sind mit dabei: Alix Dudel (Diseuse, Schauspielerin, Sängerin) als Patin der Show und mit Gomez an der Gitarre, Liese-Lotte Lübke (Abenteuerkabarettistin), Sandra Kreisler (Sängerin, Musikkabarettistin) und am Klavier David Holleber, Andrea Badey (Kabarettistin, Songpoetin, Schauspielerin) sowie Katharina Hoffmann (Stand-Up Comedian, Kabarettistin, Entertainerin). Unterstützt wird die Veranstaltung von Bettina Junk, die freundlicherweise die Schirmherrschaft übernommen hat.

  1. November ist Sisters Day – ab jetzt für immer!

Rückblick:

Am 12. November 2018 haben 163 beruflich lustige Frauen, landesweit, in 28 Shows über 6651 Zuschauer/innen zum Lachen, Ausrasten und Nachdenken gebracht. Insgesamt kamen an diesem Abend € 52.941.-  Spenden zusammen. Geld, das Frauen unterstützen, fördern und hoffentlich (wieder) in eine bessere Lebenssituation bringen wird.

Nach dem großen Erfolg 2018 startet die geballte Komikerinnenoffensive erneut den Angriff auf Herz, Hirn und Humorzentrum! Zeitgleich finden zahlreiche Shows, in über zwanzig Städten, statt. 100% Frauenpower: krachend kabarettistisch, furios feminin und derbe divenhaft, für Sie & Ihn und alles dazwischen.

In Zeiten, in denen man erneut über Frauenrechte und Meinungsfreiheit diskutieren muss, der Wind von rechts weltweit schärfer bläst und auch in westlichen Kulturen ein sehr konservatives Frauenbild neu propagiert wird, lautet das Motto: – Humor ist die Reinform des Widerstands!

„Sisters of Comedy – Nachgelacht“ ist fernab von Witzen über Frustshopping und Bindegewebe – keine Frauenquotengala, keine Männerschelte, einfach eine grandiose, fulminante Show, mit allem, was Deutschlands brodelnde Komikerinnenszene zu bieten hat: Comediennes, Musik-Kabarettistinnen, Poetry-Slammerinnen und noch viel mehr.

 

Als ob das nicht guter Zweck genug wäre, spenden die Sisters of Comedy einen Teil der Einnahmen an Frauenhilfsprojekte, die sich teils auch an Ort und Stelle präsentieren.

In Goslar geht die Spende in gleichen Teilen an das Frauenhaus Goslar e.V. sowie an die Organisation.

Mehr über Sisters of Comedy: https://www.sisters-of-comedy-nachgelacht.de/

Ein herzliches Dankeschön geht jetzt schon an die Frauenpension Arleta, die uns für die Übernachtungen unserer Künstlerinnen freundschaftliche Konditionen gewährt hat und damit hilft, die Kosten niedrig zu halten und den Erlös zu erhöhen

Kabarett-Theater DISTEL - Der Zweck heiligt den Abend – 30.11.2019

Kabarett-Theater DISTEL „Der Zweck heiligt den Abend“

30.11.2019 um 20.00 Uhr

25,00 € / ermäßigt 22,00 €

Mal wieder keine Zeit für die „Stille Nacht“? Kein Problem! Unsere zertifizierten Besinnlichkeitsfachangestellten auf der Bühne organisieren Weihnachten für alle. Familien, Randgruppen und Atheisten. Und sie besorgen den Verzweifelten alles, was heutzutage zum Fest dazu gehört. Kerzenschein, vegane Weihnachtsbäume und wenn es sein muß auch eine nervende Schwiegermutter.
Und ganz nebenbei erfährt das Publikum, warum der Nikolaus ein Moslem ist, der Erzengel Gabriel niemals der SPD angehört und Rentiere nicht in der GdL organisiert sind. Und ganz grundsätzlich: Wie funktioniert Jungfrauengeburt wirklich? Und vor allem: Wurde das Jesuskind gegen Masern geimpft?
Der Zweck heiligt den Abend, das ist Besinnlichkeit in zweimal 45 Minuten. Stets unter dem Motto: Die Axt am Baum erspart den Weihnachtsmann.
„Der Zweck heiligt den Abend“ ist keine Kabarettnummer-Revue, sondern ein fast geschlossenes Stück um die zwei Protagonisten Torsten und Melanie. Autor Jens Neutag verspricht: „Es geht in dem Stück selbstverständlich um Weihnachten, seinen Kommerz und in sehr komödiantischem Ton um persönliche und gesellschaftliche Abgründe. Mal ein Programm abseits der Tagespolitik. Es ist wie Weihnachten: 100% merkelfrei.“
Regie führt Sebastian Wirnitzer. Der studierte Schauspieler war wiederholt im Fernsehen zu sehen und inszenierte an mehreren Bühnen Deutschlands. Im Jahr 2014 war er der Regisseur des erfolgreichen DISTEL-Programms „Mensch Merkel!“. Gegenwärtig ist er im Ensemble von „Einmal Deutschland für alle!“ auf der DISTEL-Bühne zu erleben.

Pe Werner - Ne Prise Zimt – 08.12.12.2019

Pe Werner „Ne Prise Zimt“

08.12.2019 um 18.00 Uhr

30,00 € / ermäßigt 27,00 €

Wenn der Winter in der Tür steht, streut Pe Werner „Ne Prise Zimt“
in ihrem Hörgenuss reichen Konzert-Programm.
Pe Werner, mit ihrem Hit „Kribbeln im Bauch“ jedem ein Begriff, widmet sich Augen zwinkernd deutschen Weihnachtsritualen und Geschichten rund um die Geschenke in letzter Minute, Schneeschipp-Pflicht, Gänsefüllungen, sowie Tannenbäumen zwischen Lamettazwang und Brandschutzversicherung.
Begleitet von Peter Grabinger am Flügel schlendert sie unterhaltsam durch´ s Winterwunderland aus Pop, Jazz und Chanson aus eigener Feder und Weihnachtsklassikern in Pe-sonderen Arrangements.

Ringmasters - It`s Christmas Time – 14.12.2019

Ringmasters „It`s Christmas Time“

14.12.2019 um 20.00 Uhr

28,00 € / ermäßigt 25,00 €

WeltMeisterliche Stimmenshow in der schönsten Zeit des Jahres

Ringmasters sind vier ausgesprochen virtuose Sänger aus Schweden.

Die Barbershop-Weltmeister von 2012 begeistern durch einen harmonischen Gesamtklang, der seinesgleichen sucht.

Ihr Weihnachtsprogramm ist eine bunte Mischung aus allseits bekannten englisch-amerikanischen Klassikern wie „Jingle Bells“, „Santa Claus Is Coming to Town“ oder „Hark The Herald Angels Sing“ und traditionell schwedischer Weihnachtsmusik, darunter z.B. „Jul, Jul, Strålande Jul“ oder „Veni, Veni Emmanuel“. Auch Songs berühmter Disneyfilme, Barbershop- und Broadway-Klassiker sind Bestandteil dieser Show.

Ihr Gesang ist so geschmeidig und harmonisch, ihr Blending so perfekt, dass man vor Staunen kaum von ihnen lassen kann. Hinzu kommt ein Lausbubencharme, der jedes Herz zum Schmelzen bringt.

Die Reaktion des Publikums auf die vier gutaussehenden Kerle kann mit einem kochenden Topf Wasser verglichen werden. Man hört es brodeln unter den Zuschauern, man spürt – vor allem in den letzten Momenten eines Lieds – die aufkommende Wallung. Am Ende kocht der Saal, explodiert förmlich. Viele berichten von Tränen in den Augen.

2012 gewannen Ringmasters als erste nicht-amerikanische Gruppe in der über 50-jährigen Geschichte des Wettbewerbs die Weltmeisterschaften in den USA, ein Erfolg, den ihnen niemand mehr nehmen kann.

Ringmasters sind: Didier Linder (Bass), Jakob Stenberg (Tenor), Rasmus Krigström (Lead) und Emanuel Roll (Bariton)

Programm 2020

CARA Tour 2020 Live - Celtic Folk – 21.02.2020

CARA Tour 2020 Live – Celtic Folk

21.02.2020 um 20.00 Uhr

25,00 € / ermäßigt 20,00 €

CARA ist eine multinationale, mit zwei Irish Music Awards ausgezeichnete Celtic Folk-Band. Die fünf MusikerInnen kommen aus Irland, Schottland und Deutschland und haben in den 15 Jahren ihres Bestehens einen ausgezeichneten Ruf erworben für ihre innovativen Arrangements, ihre Eigenkompositionen und Songwriting, die virtuose Darbietung und eine charismatische Bühnenpräsenz.
CARA steht für die gelungene Verbindung von Gesang gleich zweier herausragender Sängerinnen mit den rasanten irischen Instrumentalstücken auf allerhöchstem Niveau. Virtuose Soli auf dem irischen Dudelsack, rasante Geigenpassagen, ergreifende Balladen, meisterhaftes Spiel auf Gitarre und Bodhrán – die Liste könnte noch lange weitergehen. Abgerundet durch die charmant-humorvolle Präsentation garantiert ein Abend mit Cara höchsten musikalischen Genuss und beste Unterhaltung.
Dies brachte ihnen Tourneen und umjubelte Konzerte in den USA, Australien, Irland, Schottland, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Benelux, Österreich, Italien und der Schweiz.

Für alle Kulturliebhaber/innen

Sie sind auf der Suche nach einem Geschenkgutschein?

Die Gutscheine (im Wert von 15,00 €) können für jede Vorstellung nach Wahl im Kulturkraftwerk und bei der Tourist-Info eingelöst werden. Gutscheine können Sie direkt bei der Touristinformation Goslar erwerben oder aber Sie füllen einfach untenstehendes Kontaktformular mit Ihrer Gutschein-Anfrage aus und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück!

Jetzt anfragen!